surprise ueberraschungUps, sorry ..... 

die von ihnen angewählte Seite wurde nicht gefunden.

Vermutlich wurde der Inhalt verschoben, gelöscht oder verändert und wurde von den Suchmaschinen noch nicht erkannt.

Sie finden das Gesuchte wahrscheinlich über die Suchfunktion hier oder ganz einfach über das Menü ...

(im Kopfbereich rechts oder gleich hier unterhalb)

Die Amtssignatur

Im Sinne einer durchgängigen elektronischen Verfahrensabwicklung kann die Gemeinde Breitenbach auf ihren Erledigungen eine Amtssignatur aufbringen. Dadurch wird erkennbar, dass es sich um ein amtliches Schriftstück der Gemeinde handelt. Durch die Amtssignatur können somit die Herkunft und die Echtheit eines Dokuments überprüft werden.

Die Amtssignatur setzt sich gemäß § 19 E-Gov-Gesetz zusammen aus:

 

  • einer Bildmarke
  • dem Hinweis, dass das Dokument amtssigniert worden ist, sowie
  • Informationen zur Prüfung des elektronischen Dokuments und der Ausdrucke des Dokuments.

 

Veröffentlichung der Bildmarke

Die Veröffentlichung der Bildmarke der Gemeinde Breitenbach gemäß § 19 Abs. 3 E-Government-Gesetz (E-GovG) finden Sie hier ... (PDF Download).

Verifizierung des Ausdrucks eines amtssignierten elektronischen Dokuments

Unter Verifizierung im Sinne des § 20 E-GovG ist die Bestätigung zu verstehen, dass das als Ausdruck vorliegende Dokument von der dort angeführten Behörde stammt. Falls Sie ein amtssigniertes Dokument verifizieren möchten, wenden Sie sich bitte an die im Dokument bezeichnete Dienststelle.

Elektronische Signaturprüfung

Sie können ein amtssigniertes elektronisches Dokument auf seine Echtheit und Unversehrtheit prüfen. Dazu nutzen Sie bitte die untenstehenden Adressen:

 

 

Sie wollen einen Artikel auf unserer Homepage veröffentlichen?

SchreibenFeder

Berichte über Sport, Kunst, Kultur, Musik, sonstigem Vereinsleben, Veranstaltungen, Termine,.... alles willkommen.

 

Am einfachsten ist es, entweder

1) wenn Sie Ihren Artikel incl. Bilder über unser Formular einreichen.
oder
2) wenn Sie einen Artikel für die Presse, Gemeindezeitung, Vereinsnachricht o.ä. versenden, diesen als Kopie auch gleich an die Gemeinde (Kontakt: Harald Oswald) mitversenden.

Ihr Artikel wird dann entsprechend unserem Layout formatiert und in den folgenden Arbeitstagen veröffentlicht (ca1-2 Tage).

Zugänglichkeit

Das Internet-Team von www.breitenbach.at/ ist um eine möglichst barrierefreie Zugänglichkeit zu seinen Internet-Angeboten bemüht und orientiert sich dabei an den Richtlinien WCAG 2.1 AA des WAI/W3C.

Wir sind bemüht, die Zugänglichkeit auch in den PDF-Dokumenten laufend zu verbessern. Einen barrierefreien Zugang zu den Inhalten aller PDF-Dokumente kann mit den derzeitig verfügbaren Mitteln noch nicht vollständig ermöglicht werden. Bitte teilen Sie uns mit, wenn Sie Schwierigkeiten haben.

Nicht barrierefreie Inhalte

Die nachstehend aufgeführten Inhalte sind aus den folgenden Gründen nicht barrierefrei:

a) Unvereinbarkeit mit den Barrierefreiheitsbestimmungen

Es gibt einige Bereiche auf der Website, wo der geforderte Kontrast nicht ausreicht. Dafür gibt es rechts obnen einen Link zu eigens erstellen Kontrastversionen der Website.

Für die aufgezeichneten Videos fehlt der Untertitel, sodass die gesprochenen Inhalte für gehörlose Benutzer nicht zur Verfügung stehen. Damit ist das WCAG-Erfolgskriterium 1.2.2 (Untertitel aufgezeichnet) nicht erfüllt.

b) Unverhältnismäßige Belastung

Für unsere Videos steht keine geforderten Audiobeschreibungen zur Verfügung. Damit ist das WCAG-Erfolgskriterium 1.2.5 (Audiodeskription aufgezeichnet) nicht erfüllt. Wir sind der Ansicht, dass eine Behebung eine unverhältnismäßige Belastung im Sinne der Barrierefreiheitsbestimmungen darstellen würde.

c) Die Inhalte fallen nicht in den Anwendungsbereich der anwendbaren Rechtsvorschriften.

Viele, vorwiegend ältere PDF-Dokumente und Office-Dokumente sind nicht barrierefrei. Beispielsweise sind PDF-Dokumente nicht getaggt, sodass sie von Screenreader-Benutzern nicht oder nur unzureichend erfasst und genutzt werden können. Damit ist das WCAG Erfolgskriterium 4.1.2 (Name, Rolle, Wert) nicht erfüllt.

 

Meldung von Barrieren im Webangebot

Die Angebote und Services auf dieser Website werden laufend verbessert, ausgetauscht und ausgebaut. Dabei ist uns die Bedienbarkeit und Zugänglichkeit ein großes Anliegen.

Sollten Ihnen daher Barrieren auffallen, die Sie an der Benutzung unseres Internet-Angebotes behindern, so bitten wir Sie, uns diese mitzuteilen. Sämtliche Anregungen und Fragen senden Sie bitte per E-Mail an .

Inhaltlicher Stand: 08.09.2020

Was brauche ich für ein Baunansuchen (Hausbau, Um- u. Zubau, ev.Schuppen, Garagen, sont. Bauwerke...)

1) Formular Bauansuchen: (bitte ausdrucken, ausfüllen, unterschreiben und im Bauamt der Gemeinde mit den anderen Dokumenten abgeben)
2) Lageplan nach TBO - 2-fach
3) Bauplan 3-fach (Maßstab: 1:100)  und zusätzlich als PDF an:  ()
4) wenn erforderlich Energieausweis
5) wenn der Antragsteller nicht der Grundeigentümer ist benötigen wir eine Zustimmung des Eigentümers:  Zustimmungserklärung [pdf]

Was brauche ich für die Bauanzeige? (Carport, Solar- u. PV-Anlagen, ev. Zäune bzw. Mauern...)

*) Formular Bauanzeige:  Download Bauanzeige [PDF] (bitte ausdrucken, ausfüllen und im Bauamt der Gemeinde abgeben)
*) Lageplan 2-fach
*) Baupläne/Skizzen 2-fach (Maßstab: 1:100)
*) Datenblatt der Anlage (Installationsfirma) bei Solaranlagen oder Elektrovoltaikanlagen
*) Energieausweis bei Fassadensanierungen
 *) Wenn der Antragsteller nicht der Grundeigentümer ist benötigen wir eine Zustimmung des Eigentümers:  Zustimmungserklärung [pdf]